Weiterführende Adressen

Allgemeiner Ratgeber „Eltern im Netz“

Der Online-Ratgeber des Bayerischen Landesjugendamtes bietet nützliche und aktuelle Informationen zu breit gefächerten Themen von der Geburt bis zur Pubertät: www.elternimnetz.de

A

Alleinerziehende Mütter und Väter
Weiterführende Information erhalten Sie beim Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV)www.vamv-bayern.de

Autismus
Anlaufstellen sind die Autismuskompetenzzentren der jeweiligen Regierungsbezirke in Bayern: www.autismusberatung-bayern.de

B

Behinderung
Anlaufstellen zum Thema Behinderung sind die jeweiligen Kommunalverwaltungen, außerdem die Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Winzererstraße 9, 80797 München, Tel. 089/1261-27 99 und im Internet unter: www.behindertenbeauftragte.bayern.de 
Weitere Adressen zum Thema: www.intakt.info und www.kindernetzwerk.de

Beruflicher Wiedereinstieg
Weitere Information bekommen Sie bei der Agentur für Arbeit vor Ort oder unter: www.arbeitsagentur.de

E

Ehe-, Beziehungs-, Familienprobleme
Hier sind die Ehe- und Familienberatungsstellen die richtigen Ansprechpartner. Auf der Website des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen finden Sie die Beratungsstellen in einer regionalen Übersicht: 
www.stmas.bayern.de/familie/beratung/ehefamilie/index.php 

Erziehungsberatung
Das Angebot der Erziehungsberatungsstellen richtet sich an Eltern und sonstige Erziehungsberechtigte, Kinder, Jugendliche und junge Volljährige mit dem Ziel, aktiv zur Lösung persönlicher, intrafamiliärer sowie umfeldbezogener Problemlagen beizutragen. Eine regionale Übersicht der Beratungsstellen finden Sie unter: www.erziehungsberatung.bayern.de und
www.lag-bayern.de/erziehungsberatung/beratungsstellen

Die virtuelle Beratungsstelle der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) finden Sie unter: www.bke-beratung.de

F

Familienbildung
Die Angebotspalette der Eltern- und Familienbildung umfasst Informationen und Ratschläge, Elternkurse und Elternbriefe, aber auch die Beratung in Fragen der Erziehung und Angebote der Familienerholung. Eine Übersicht zu allgemeinen Angeboten der Familienbildung ist unter www.familienbildung.bayern.de abrufbar. Weitere Informationen zu Angeboten vor Ort erhalten Sie bei Ihrem örtlichen Jugendamt sowie unter www.familienbildung-by.de

Familienpaten
Sollten Sie sich Unterstützung bei der Bewältigung Ihres Familienalltags wünschen, können Familienpaten eine große Stütze sein. Die Ehrenamtlichen bieten Rat und Hilfe in verschiedenen Lebenssituationen, beispielsweise bei der Kinderbetreuung, den Hausaufgaben, bei der Haushaltsorganisation oder bei Behördengängen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.familienpaten-bayern.de

Familienurlaub
Beim Zentrum Bayern Familie und Soziales erhalten Sie eine Liste mit Familienferienstätten an attraktiven Ferienorten in ganz Deutschland sowie auch den Antrag für den Zuschuss zum Familienurlaub: www.zbfs.bayern.de/familienerholung/index.html 
In der Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung haben sich Träger organisiert, die eine Vielzahl gemeinnütziger Familienferienstätten in ganz Deutschland betreiben. Informationen unter: www.urlaub-mit-der-familie.de

Finanzielle Hilfen für Familien
(Elterngeld, Bayerisches Landeserziehungsgeld) 

Zuständig ist das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) www.zbfs.bayern.de  
oder die Regionalstellen des ZBFS:

Die Regionalstellen des ZBFS sind unter folgenden Telefonnummern erreichbar:

• Oberbayern – München: Tel. 089 /1 89 66 – 0
• Niederbayern – Landshut: Tel. 0871/8 29 – 0
• Oberpfalz – Regensburg: Tel. 0941/78 09 – 00
• Oberfranken – Bayreuth: Tel. 0921/605 – 1
• Mittelfranken – Nürnberg: Tel. 0911/9 28 – 0
• Unterfranken – Würzburg: Tel. 0931/41 07 – 01
• Schwaben – Augsburg: Tel. 0821/57 09 – 01

Förderschulen
Hier informiert das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung ISB: www.isb.bayern.de/isb 

Frühe Hilfen
Zur frühzeitigen Stärkung elterlichen Kompetenzen gibt es in Bayern eine Vielfalt an unterschiedlichen und passgenauen Angeboten im Bereich Früher Hilfen. Eine Übersicht finden Sie unter: www.fruehehilfen.bayern.de

G

Giftnotruf
Giftnotrufzentrale Bayern: Tel. 089/19 24 - 0

H

Hörspiele und CDs
Zu diesen Themen informieren die Stiftung Zuhören und das Institut für angewandte Kindermedienforschung:
www.stiftung-zuhoeren.de
www.ifak-kindermedien.de

I

Impfen
Informationen zum Thema Impfen erhalten Sie bei der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts unter: www.rki.de/impfen
oder bei der Impf-Hotline des Deutschen Grünen Kreuzes e.V. unter Tel. 06421/293 - 188 oder www.dgk.de/telefon-hotlines/impf-hotline.html 
Informieren können Sie sich auch beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege unter: 
http://www.stmgp.bayern.de/aufklaerung_vorbeugung/impfen/index.htm

K

Kinderbetreuung
Die Mitarbeiter für Tagespflege des örtlichen Jugendamtes unterstützen Sie gern bei der Suche nach einer Kinderkrippe bzw. Tagesmutter oder Tagesvater. Wenn Ihr Einkommen unterhalb einer bestimmten Grenze liegt, werden auch die Kosten für die Betreuung Ihres Kindes ganz oder teilweise übernommen. Infos rund um die Kinderbetreuung auch unter: www.zukunftsministerium.bayern.de/familie/alleinerz/betreuung.php  

Kinderreiche Familien
Hilfe bietet u. a. die Landesstiftung Hilfe für Mutter und Kind:
www.zbfs.bayern.de/stiftung/  oder
www.zbfs.bayern.de/stiftung/faminnot.html  
Die Sozialberatungsstellen der Wohlfahrtsverbände helfen Ihnen, wenn Sie einen Antrag – auch für andere Stiftungen – stellen wollen. Ihr zuständiges Jugendamt weiß ebenfalls Rat.
Großfamilientreffen bietet das Kolpingwerk Landesverband Bayern e.V. an. Kontaktieren Sie die zuständige Familienreferentin unter Tel. 08666/98 59 28, www.kolping-grossfamilienservice.de

Krankheit
Wenn Ihr Kind krank ist und Sie Unterstützung brauchen, finden Sie hier Hilfe bei einem Familienpflegewerk: www.familienpflegewerk.de  

Kinder im Krankenhaus
Die Aktion Kind informiert Sie unter www.akik.de

L

Lärmbelästigung
Die Münchner Kinderbeauftragte hat eine Informationsmappe zusammengestellt und verschickt auf Anfrage Verhaltenstipps und Argumentationshilfen: www.muenchen.de/kinderbeauftragte

M

Medienkompetenz
Informationen und Tipps zum altersgerechten Umgang mit Computerspielen erhalten Sie unter www.was-spielt-mein-kind.de

Mehrlingsgeburten
Die Landesstiftung Hilfe für Mutter und Kind erreichen Sie telefonisch über die Regionalstelle Oberfranken in Bayreuth, Tel. 0921/605 – 1 oder  www.zbfs.bayern.de/Stiftung
Mehrlingstreffen bietet das Kolpingwerk Landesverband Bayern e.V. an. Kontaktieren Sie die zuständige Familienreferentin unter Tel. 08666/98 59 28 oder www.kolping-grossfamilienservice.de

Migranten und bikulturelle Familien
Das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend bietet Beratung und Unterstützung:
www.familien-wegweiser.de
Auch der Verband binationaler Familien und Partnerschaften (IAF) berät und unterstützt in allen Fragen des interkulturellen Zusammenlebens und der bikulturellen Kindererziehung. Sein Hauptsitz ist in Frankfurt am Main, Regionalstellen gibt es in vielen deutschen Großstädten. Tel. 069 71 37 56 0 oder unter: www.verband-binationaler.de

Mutter- / Vater-Kind-Kuren
Es informiert Sie Ihr Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin, die Schwangerschaftsberatungsstelle Ihrer Krankenkasse sowie das Müttergenesungswerk unter: www.muettergenesungswerk.de

Mütterzentren und Familienbildungsstätten
Über die in Bayern aktiven Mütter- und Familienzentren können Sie sich unter
www.muetterzentren-in-bayern.de und www.stmas.bayern.de/familie/bildung/muetterzentren.php informieren.
Eine Übersicht der bayerischen Familienbildungsstätten finden Sie unter: www.familienbildung-by.de

P

Pflegekinder
Wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Jugendamt oder an Pfad für Kinder, Landesverband Bayern e.V. Das ist ein Zusammenschluss verschiedener Vereine, die sich mit Pflege- und Adoptivfamilien befassen: www.pfad-bayern.de

S

Schreibabys
Beratungsstellen finden Sie nach Regionen sortiert im Internet unter:
www.stmas.bayern.de/familie/bildung/schreibabys.htm
Sie erfahren die für Sie infrage kommende Einrichtung auch bei Ihrem örtlichen Jugendamt. Zudem sind Schreibaby-Ambulanzen oft auch bei Erziehungsberatungsstellen oder Kinderkliniken angesiedelt.

Schwangerschaftsberatungsstellen
Rat und Hilfe während der Schwangerschaft und nach der Geburt bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes bieten die Schwangerschaftsberatungsstellen. Eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden Sie unter www.stmas.bayern.de/familie/beratung/index.php oder online unter www.schwanger-in-bayern.de/onlineberatung.html

Sexueller Missbrauch
Sie finden Rat und Hilfe beim zuständigen Jugendamt, bei Erziehungsberatungsstellen sowie Beratungsstellen des Kinderschutzbundes oder pro familia.
Informationen zum Thema finden Sie auch unter:
www.zukunftsministerium.bayern.de/gewaltschutz/familie/index.php

Sprachstörungen
Hier helfen Erziehungsberatungsstellen und Kinderzentren (auch Sozialpädiatrische Zentren genannt) weiter. Sie finden sie in größeren Städten, oftmals auch an Kinderkliniken angegliedert.
Weitere Informationen unter: www.stmas.bayern.de/teilhabe/fruehfoerd/ oder
 www.fruehfoerderung-bayern.de

Suchtprobleme
Suchtberatungsstellen und Selbsthilfegruppen für Suchtkranke und deren Angehörige beraten und unterstützen Abhängige und deren Familien, siehe auch www.kbs-bayern.de/home  

T

Trennung und Scheidung
Gerichtsnahe Beratungsstellen beraten hinsichtlich Sorge- und Umgangsrecht. Adressen und Telefonnummern erfahren Sie zum Beispiel über das zuständige Jugendamt oder Familiengericht.

Beratungsstellen für Ehe-, Familien- und Lebensfragen sowie die Erziehungsberatungsstellen informieren Sie ebenfalls zu diesem Thema und sind in nahezu jeder Kreisstadt vertreten. Weitere Informationen: www.stmas.bayern.de/familie/beratung/ehefamilie/index.php, www.erziehungsberatung.bayern.de

Unterstützung bietet auch die Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation: www.bafm-mediation.de ebenso wie die Familienbildungsstätten. Partnerschaft und Ehe sowie Trennung und Scheidung sind fester Bestandteil ihrer Programme: www.familienbildung-by.de  

U

Überforderung
Wenn Sie Unterstützung bei der Erziehung Ihres Kindes brauchen, bieten die Koordinierenden Kinderschutzstellen (KoKis) Beratung und Unterstützung. Ihren zuständigen KoKi-Ansprechpartner finden Sie beim örtlichen Jugendamt.
Mehr Informationen zu den KoKis: www.koki.bayern.de  

Unterstützung im Alltag
Freiwillig engagierte Familienpaten stehen Familien für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung und geben Hilfestellungen im Familienalltag. Weitere Informationen unter www.stmas.bayern.de/familie/bildung/paten.php oder www.familienpaten-bayern.de