download_elternbrief_19

B A Y E R I S C H E S L A N D E S J U G E N D A M T INHALT Der kleine Dickkopf Ihr Kind wird immer selbstständiger und entwickelt ei- nen starken eigenen Willen. Das ist nicht immer einfach, vor allem wenn sich seine Vorstellungen nicht mit den Ih- ren decken. Etwa wenn Ihre kleine Tochter mitten im Win- ter partout ihr Liebligssommerkleid anzie- hen will. Ihr Kind wird sich vielleicht Ihre Gegenargumente anhören, aber trotzdem auf seiner Kleiderwahl be- harren. Finden Sie gemeinsam ei- nen sinnvollen Kompromiss! Wichtig ist, dass Sie nicht endlos diskutieren und sich auch in keinen Macht- kampf verwickeln lassen. Den ver- lieren Sie nämlich garantiert... 1 „Ich heirate den Papi!“ 3 Gesundheit und Bewegung 4 Nachts noch eine Windel? 5 Kinder dürfen NEIN sagen 7 Das aggressive Kind 9 Stieffamilien 13 Radeln und schwimmen 19 4 Jahre 4 Monate Briefe Zwischen viertem und sechs- tem Lebensjahr wird für Kinder der Unterschied zwischen Mann und Frau besonders wichtig. Psycholo- gen nennen diese Zeit die „ödipa­ le Phase“. Der Name geht zurück auf die Sage vom griechischen Helden Ödipus, der unwissent- lich seinen Vater tötete und dann seine Mutter heiratete. In der Tat wird für Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren der gegen­ geschlechtliche Elternteil beson- ders interessant: Das kleine Mäd- chen wendet sich intensiv dem Vater zu und versucht, ihm zu ge- fallen oder ihn zu beeindrucken. Der kleine Junge ist in dieser Zeit oft stark an die Mutter gebunden und rivalisiert eher mit dem Va- „Ich heirate den Papi!“

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI4NDAz