download_elternbrief_23

B A Y E R I S C H E S L A N D E S J U G E N D A M T INHALT Wann komm ich denn in die Schule? Bald ist es so weit: Im Kindergarten und auch in der Fa­ milie laufen die Schulvorbereitungen auf Hochtouren. Man vergleicht die verschiedenen Schulranzentypen, überlegt sich, was am besten in die Schultüte passt, und vielleicht wird schon einmal der künftige Schulweg ausprobiert. Auch Ihr Kind ist schon ganz aufgeregt: Es will wissen, in welche Schule es denn nun gehen wird und ob die besten Freunde auch mit­ kommen werden. Vielleicht will es auch wissen, wie ein Schultag so abläuft, was man dort zu tun hat und was die Leh­ rer von einem erwarten. Gehen Sie auf Ihr Kind ein, erzählen Sie, wie es bei Ihnen war, und beantwor­ ten Sie geduldig alle Fragen. 2 Entwicklungs- schritte 3 Was spielt mein Kind? 4 Abschied vom Kindergarten 5 Neuer Familienalltag 7 Mittagsbetreuung oder Hort? 9 Taschengeld 11 Gemeinsame Sorge nach der Trennung 14 Die Mediation 15 Autismus 23 5 Jahre 8 Monate Briefe Vielleicht will Ihr Kind ja zur Zeit noch gar nichts von der Schu- le wissen. Vielleicht würde es am liebsten noch weiter im Kinder- garten bleiben. Die meisten Kin- der lieben Routine und mögen eigentlich keine Veränderungen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie ihm das Thema Schule nahebringen. Erzählen Sie schö­ ne Erlebnisse aus Ihrer eigenen Schulzeit, von Ihrem Lehrer, von Ihrem Schulalltag. Dadurch neh- men Sie Ihrem Kind die Angst und es wird sich, je näher der Tag der Einschulung rückt, dann hoffent- lich doch auf den neuen Lebens- abschnitt freuen. Kein Kind mag gerne Veränderungen.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI4NDAz