download_elternbrief_32

B A Y E R I S C H E S L A N D E S J U G E N D A M T INHALT Reden, machen, tun … Aus Ihrem süßen kleinen Spatz ist ein großes Kind gewor- den, eine richtige Persönlichkeit. Mehr und mehr setzt es sich mit der Welt auseinander. Es erprobt seine Fähigkei- ten nicht nur in der Schule, sondern auch in anderen Berei- chen: bei Bewegung und Sport, bei der Bewältigung tech- nischer Aufgaben, beim Basteln, aber auch im sozialen Be- reich. Im Kontakt mit Gleich- altrigen sucht es geradezu die Herausforderungen und erlebt Erfolge, aber auch Misserfolge. Ihr Kind macht in dieser Zeit ei- nen großen Sprung. Sie als El- tern können seine Begleiter sein. 1 Lernen auf allen Ebenen 4 Mir ist so langweilig! 5 Keine Lust auf Schule? 6 Mehr Spaß in der Schule 7 Lernsoftware für Kinder 8 Zu jung fürs Internet? 10 Chatregeln 11 Endlich Urlaub! 13 Ab in den Sportverein 32 8 Jahre 8 Monate Briefe Gerade das „Werkeln“ ist für Kinder in diesem Alter besonders wichtig. Ob bei aufwendigen Bas­ telarbeiten, bei der Gartenarbeit, beim Umgang mit Gegenständen oder mit Werkzeugen: Die prak­ tischen Aufgaben sind für Kinder im Grundschulalter besonders in­ teressant. Als Eltern können Sie hier Anreize bieten und Ihr Kind in entsprechende Arbeiten einbe­ ziehen , ihm praktische Dinge zei­ gen und vielleicht auch Aufgaben anvertrauen, die es selbstständig bewältigen kann. Wenn Sie also das nächste Mal ein Zimmer strei­ chen, neue Bilder aufhängen, ei­ nen Knopf annähen oder Vorhän­ ge anbringen, lassen Sie sich von Ihrem Kind helfen, trauen Sie ihm etwas zu und zeigen Sie ihm Din­ ge, die man später können sollte. Ihr Kind lernt auf allen Ebenen.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI4NDAz