download_elternbrief_34

B A Y E R I S C H E S L A N D E S J U G E N D A M T INHALT Stress lass nach! In der dritten oder vierten Klasse steigt für Ihr Kind der Erwartungsdruck: Auf welche Schule werde ich wohl ge- hen? Wie wird es dort sein? Werde ich neue Freunde fin- den? Auch Sie als Eltern spüren das. Sie machen sich Ge- danken über die Zukunft Ihres Kindes. Wird es in der neu- en Schule zurechtkommen? Wird es den Anforderungen ge- nügen? Nehmen Sie Druck raus! Die Schule ist nur ein Teil des Lebens und sollte für Ihr Kind nicht alles ande- re überschatten. Stärken Sie Ihr Kind! Je selbstbe- wusster es an seine künf- tigen Aufgaben herangeht, desto wahrscheinlicher ist sein Erfolg. 1 Kleine Nervensägen 4 Welcher Lerntyp ist Ihr Kind? 6 Die leidigen Noten 8 „Komm, lass uns reden!“ 9 Vorsicht, Kind hört mit! 11 Abrupter Kurs- wechsel 13 Immer dieses Chaos! 15 „Mein Kind mag kein Fleisch!“ 34 9 Jahre 4 Monate Briefe Der Alltag mit Kindern ist schön, aber manchmal auch schön anstrengend. Kinder sind oft laut, unruhig, unordentlich und ziem- lich fordernd. Das ist an sich kein Problem, denn die Kinder sind ja nicht ständig so. Genauso oft sind sie lieb, freundlich und umgäng- lich. Schwierig wird es erst, wenn auch Sie nicht gut drauf sind. Weil Sie einen anstrengenden Job ha- ben, weil Sie noch weitere Kinder zu versorgen haben, oder weil es momentan in Ihrer Partnerschaft nicht so gut läuft. Gründe für Un- ausgeglichenheit gibt es viele. Kinder sind manchmal laut, unordentlich, fordernd. Übe r t r i t t LEISTUNG Gute Noten ERFOLG

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI4NDAz