download_elternbrief_36

B A Y E R I S C H E S L A N D E S J U G E N D A M T INHALT Auf dem Sprung! Der zehnte Geburtstag ist für Ihr Kind etwas ganz Beson- deres: endlich zwei Zahlen, endlich groß! Viele Veränderun- gen stehen ihm bevor: eine neue Schule, neue Lehrer, neue Freunde. Auch körperlich und seelisch tut sich bei Ihrem Kind einiges. Die Latenzphase, die „Ruhe vor dem Sturm“, nähert sich ihrem Ende und bald beginnt die aufregende Zeit der Pubertät. Bei einer Tochter werden Sie die Veränderungen vielleicht eher wahrnehmen als bei einem Sohn. Mädchen sind in der Regel ein bis eineinhalb Jahre früher dran als Jungen. Kein Kind gleicht dabei dem anderen – aber jedes braucht seine Eltern, ganz besonders in der Pubertät. 1 Auf dem Sprung: die Vorpubertät 3 Früh- oder Spätentwickler? 5 Die erste Periode 7 In der neuen Schule 10 Strafe oder Konsequenz 13 Einmal Papa, einmal Mama 36 Alter: 10 Jahre Briefe Die Pubertät, also die Ent­ wicklung vom Kind zum Erwachse­ nen, kommt nicht über Nacht. Sie bahnt sich langsam an und dau­ ert in der Regel sechs bis sieben Jahre. Experten unterteilen die­ se Zeitspanne in folgende Phasen: Vorpubertät (zwischen neun und elf Jahren), Pubertät (zwischen zwölf und 14 Jahren) und Spät- pubertät / Adoleszenz (ab etwa 14 Jahren). In der Vorpubertät be­ ginnt der körperliche Umbau: Die Kinder schießen in die Höhe und ihre Körperformen werden aus­ geprägter. Zur selben Zeit begin­ Das Ende der Grundschulzeit ist abzusehen!

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI4NDAz