download_elternbrief_43

B A Y E R I S C H E S L A N D E S J U G E N D A M T INHALT Vertrauen bewahren Ihr Kind ist jetzt fast 14 Jahre alt und wirkt schon ziemlich erwachsen. Oft geht es nun seiner eigenen Wege. Die Toch­ ter trifft sich mit Freundinnen, der Sohn spielt online stun­ denlang Computerspiele. Ihr Kind macht sich vielleicht schon Gedanken über die Zukunft und überlegt, in wel­ che Richtung es gehen möchte. Vielleicht hat es sich aber auch gerade verliebt und interessiert sich für nichts ande­ res mehr. Auch Ihre Familie verändert sich. Eltern rücken als Paar wieder näher zusammen oder sie haben sich aus­ einandergelebt und wollen sich vielleicht sogar trennen. Eine Situation, die auch für die flügge wer­ denden Kinder nicht einfach ist. 1 Die erste Liebe 3 Über Verhütung sprechen 6 Das Betriebs- praktikum 7 Die Berufseinstiegs- begleitung 8 Schöne virtuelle Welt? 9 Internet-Abzocke 10 Cybermobbing 12 „Mein Kind wird abgezogen!“ 13 „Meine Eltern trennen sich!“ 43 13 Jahre 6 Monate Briefe Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Liebe , das Herzklopfen, die Zärtlichkeit? Vielleicht bringen die Erinnerungen Sie ja zum Lächeln und Sie können verstehen, wie sich Ihre Tochter oder Ihr Sohn vielleicht jetzt gerade fühlt. Zum ersten Mal verliebt: Das sind gewaltige Gefühle, die Ihr Kind da erlebt. Gleichzeitig gibt es vielleicht auch Unsicherheiten, stellen sich neue Fragen. Gehen Sie sensibel und einfühlsam mit Ihrem verliebten Kind um. Es ist Die erste Liebe ist gewaltig.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI4NDAz