download_elternbrief_48

B A Y E R I S C H E S L A N D E S J U G E N D A M T INHALT 1 Erwachsene Kinder loslassen 3 Wann ist man erwachsen? 4 Besser zusammen- leben 6 Der Ernst des Lebens 8 Eigenes Einkommen 9 Vorsicht, Schuldenfalle! 11 Was ist eigentlich Bulimie? 13 HIV – Die unter- schätzte Gefahr 14 Minderjährige Studenten 48 Alter: 17–18 Jahre Briefe Es ist nicht zu übersehen: Aus Ihrer Tochter ist eine junge Frau, aus Ihrem Sohn ein junger Mann geworden. Die Pubertät ist abge- schlossen, auch wenn es hie und da noch kleine Ausrutscher gibt. Dass Ihr Kind nun fast erwachsen ist, bedeutet nicht, dass Sie als El- tern jetzt „abgeschrieben“ sind, im Gegenteil. Im Laufe der Jah- re hat sich zwischen Ihnen ein fes- tes Band, eine verlässliche Bezie- hung entwickelt. Ihr Kind braucht Sie immer noch: als Ratgeber, als Gesprächspartner, als starke Schulter, als Fels in der Brandung. Aber der Kontakt findet jetzt im- mer mehr auf Augenhöhe statt. Die Pubertät ist überstanden. Ihr Kind ist flügge – Herzlichen Glückwunsch! Der 18. Geburtstag steht vor der Tür – und auch für Sie als Eltern ist dies ein bedeutsamer Tag. Aufregende, aber manchmal auch ziemlich anstrengende Jahre liegen nun hinter Ihnen. Gemeinsam mit Ihrem Kind haben Sie vie- le Stationen durchlaufen – Babyjahre, Kindergarten- und Schulzeit, die Ausbildungsphase. Auch die ersten Partys, die stürmische erste Liebe und den ersten Liebeskummer Ihres Kindes haben Sie gut überstanden. Jetzt ist Ihr Kind flügge geworden und wird irgendwann die Familie verlas- sen. Es macht sich auf den Weg in sein eigenes Leben. Ihre „aktive“ Elternzeit ist nun vorbei, aber denken Sie daran: Sie bleiben seine Eltern und werden weiterhin gebraucht!

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI4NDAz