Sie sind hier: Startseite << Familie << Familienfinanzen << Bayerisches Krippengeld


Bayerisches Krippengeld

Der Freistaat Bayern hat mit Wirkung zum 1. Januar 2020 das Bayerische Krippengeld eingeführt. Damit werden Eltern bereits ab dem ersten Geburtstag ihres Kindes mit monatlich bis zu 100 Euro pro Kind bei den Elternbeiträgen für die Betreuung in einer nach dem BayKiBiG-geförderten Einrichtung oder Tagespflege entlastet, wenn sie diese tatsächlich tragen. Das Krippengeld wird nur an Eltern gezahlt, deren Einkommen eine bestimmte haushaltsbezogene Einkommensgrenze nicht übersteigt.

Das Bayerische Krippengeld erhalten Eltern für ihre Kinder, die nach dem 1. Januar 2017 geboren und bereits ein Jahr alt sind. Neben den Eltern können auch Adoptionspflegeeltern und Pflegeeltern vom Krippengeld profitieren. Für die Gewährung ist ein Antrag erforderlich.

Wo bekomme ich Informationen zum Bayerischen Krippengeld?

Sie haben Fragen zum Bayerischen Krippengeld? Beim Zentrum Bayern Familie und Soziales finden Sie wichtige Informationen und konkrete Antworten. Die häufigen Fragen sind nach Themen sortiert, so dass Sie schnell und unkompliziert die für Sie interessanten Antworten finden.

Ergänzend steht ein Servicetelefon unter 0931 32090929 von Montag bis Donnerstag zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr, am Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr zur Verfügung.

Wo kann ich Bayerisches Krippengeld beantragen?

Der Antrag ist beim Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) einzureichen.

Auf der Webseite des ZBFS https://www.zbfs.bayern.de/familie/krippengeld/antrag/ können Sie das Antragsformular als pdf-Datei herunterladen, ausdrucken und ausfüllen.

Auch eine Online-Version des Antrags steht Ihnen unter https://www.krippengeld.bayern.de/onlineantrag/  zum Ausfüllen zur Verfügung.